Blog

Neuigkeiten und Wissenswertes für Sie zusammengefasst.

Telekom-iTunes

Ab Montag: Reduzierte iTunes-Karten bei der Telekom, Rewe & Staples

20 Prozent sind ab Montag leider das Maximum der Gefühle. Damit könnt ihr immerhin ein paar Euro sparen, für die verschiedenen Karten zahlt ihr demnach nur 12, 20 oder 40 Euro. Einlösen lässt sich das Guthaben wie gewohnt für alle Einkäufe im iTunes Store, egal ob Musik, Filme, Apps oder auch Bücher. Es sollte zumindest in größeren Ortschaften für genügend Optionen gesorgt sein.

Ab Montag bieten folgende Geschäfte die genannten 20 Prozent auf iTunes-Karten an:

  • Telekom Shops (alle Karten)
  • REWE & Kaufpark (50 Euro)
  • Staples (50 Euro)
  • Jet-Tankstellen (50 Euro)
 - 12/16/2012
dropbox-app-gets-new-design

Dropbox-Update 2.0: Neues Design und Foto-Galerie

Dropbox hat letzte Nacht Version 2.0 für seine Universal-App ausgeliefert. Dabei haben die Entwickler das Hauptaugenmerk auf ein modernes Design gelegt: “an all-new shiny design”. Dazu gibt es als neues Feature eine Foto-Galerie, die alle Bilder und Videos, die Ihr automatisch hochgeladen habt, chronologisch anzeigt.

[appimg 327630330]

In Zeiten von Instagram und den neuen Twitter-Foto-Filtern setzt nun auch Dropbox darauf, dass das Teilen von Fotos immer wichtiger wird. Die neue Optik ist weitgehend minimalistisch gehalten, ein bisschen farbiger kommt sie daher, doch im Mittelpunkt steht weiterhin, das, worauf Dropbox sich seit jeher versteht: die Verwaltung Eurer Dateien. Der neue “+”-Button erleichtert dabei das Handling für schnelle Uploads vom iDevice in die Dropbox. Die App bleibt auch nach dem Update in der Basic-Version mit 2 GB freiem Speicher kostenlos. Wünscht Ihr 100 GB Speicher, werden 89,99 Euro fällig. Vorher wie nachher: Dropbox gehört einfach auf jedes iDevice und ist somit ein Pflicht-Download. Ein Hinweis noch: Die App erkennt keine Bilder, die mit Third-Party-Apps wie CameraSync hochgeladen wurden, auch die Sterne-Bewertung für Ordner ist – im Gegensatz zur früheren Version – entfallen.

[app 327630330]

 

 - 12/15/2012
osx_wallpaper

Firmware-Kennwort (EFI-Passwort) unter OS X 10.8 Mountain Lion und OS X 10.7 Lion festlegen (Tipp)

Nahezu alle Mac-Nutzer vergeben bei der Installation neben einem Benutzer-Account, auch ein dazugehöriges Passwort. Sehr löblich und dennoch vollkommen nutzlos, denn ab Werk ist der Mac so offen wie das sprichwörtliche Scheunentor. Möchte man seinen Mac tatsächlich wirksam schützen, muss man Hand anlegen.

Ein Nutzer-Passwort ist im täglichen Umgang mit dem Mac sehr sinnvoll. Verhindert es doch neugierige Blicke der Kollegen in Abwesenheit – beispielsweise bei der Verwendung eines Bildschirmschoners. Vorausgesetzt man hat im Kontrollfeld „Sicherheit“ die Kennworteingabe nach Beendigung von Ruhezustand und Bildschirmschoner aktiviert. Ein Benutzer-Kennwort verhindert aber nicht, dass der Mac von einem fremden Medium(DVD, USB-Stick) oder von der Recovery-Partition gestartet wird, sofern der Angreifer oder Kollege physischen Zugang zum Gerät hat.

Ist man erst mal dort, lässt sich der gesamte Rechner mit Leichtigkeit löschen, Daten kopieren und sogar die Benutzerkonten können mit einem kleinen Trick „geknackt“ werden. Zurück bleibt ein ungutes Gefühl. Was ist zu tun?

Vergabe eines Firmware-Kennworts (EFI-Passworts): How to

Um dies zu Verhindern ist es notwendig ein Firmware-Kennwort (EFI-Passwort)festzulegen. Hierfür gehen wir unter OS X 10.8 Mountain Lion und OS X 10.7 Lion folgendermaßen vor.

1. Wir starten den Rechner im Recovery-Modus. Hierfür drücken wir während des Starts gleichzeitig cmd (Befehlstaste) + r.

2. Danach wählen wir in der Menüleiste unter dem Eintrag Dienstprogramme den PunktFirmware-Kennwort.

3. Der Mac informiert uns in einem Fenster, dass der Kennwortschutz deaktiviert ist und offeriert die Möglichkeit das Firmware-Kennwort zu aktivieren.

4. Nun geben wir das gewünschte Kennwort ein und bestätigen es nochmals.

5. OS X informiert uns, dass das Firmware-Kennwort aktiviert wird, sobald der Rechner neu gestartet wurde.

Voilà – ab sofort ist unser Mac besser geschützt. Versucht jemand den Rechner im Recovery-Modus oder von einem fremden Medium zu starten, so wird er gezwungen das von uns vergebene Firmware-Kennwort (EFI-Passwort) einzugeben. Erst nach erfolgreicher Eingabe fährt der Mac fort.

 - 12/14/2012
statusseite

Apple: Neue Status-Site für iCloud, Siri, iMessage

Ein kurzer Tipp für alle, die sich oft fragen: Hab nur ich iCloud-Probleme? Oder iMessage-Probleme?

Apple hat in der vergangenen Nacht eine neue Status-Seite an den Start gebracht. Dort verschafft Ihr Euch rund um die Uhr einen sehr guten Überblick darüber, ob der jeweilige Service, ob die iCloud oder ob die Stores laufen – oder ob es gerade Auszeiten bzw. Aussetzer gibt:

hier geht’s zur neuen Apple-Status-Seite

 - 12/14/2012
sms_trojaner

Apple aktualisiert Liste für Schadsoftware in OS X

Anfang der Woche machte die russische Sicherheitsfirma Dr. Web auf eine neue OS X Schadsoftware namens “Trojan.SMSSend.3666″ aufmerksam. Die Malware tarnt sich als Installationsprogramm für verschiedene Applikationen und versucht den Anwender bei der Installation auszutricksen.

Einmal gestartet bittet die Malware den User seine Mobilfunknummer einzutragen, um einen Aktivierungscode zu versenden. Gibt der Anwender diesen Aktivierungscode ein, geht er ein kostenpflichtiges Abo ein, welches über die Mobilfunkrechnung abgewickelt wird.

Dieser Art der Malware ist bereits auf Windows-PCs und Android-Smartphones aufgetaucht, auf dem Mac ist es das erste Mal. Um dem entgegen zu wirken, hat Apple die Liste für Schadsoftware “Xprotect.plist” innerhalb OS X aktualisiert. Seit vergangenen Jahr braucht der Nutzer diese Liste nicht mehr manuell upzudaten, OS X macht dies automatisch.

 - 12/14/2012
facebook-google

Aktualisierungen für Facebook und Chrome

Richtig fleißig sind derzeit die Entwickler von Facebook (App Store-Link). Innerhalb von wenigen Wochen ist bereits die nächste Aktualisierung erschienen, wieder einmal hat man sich um mehrere Kleinigkeiten gekümmert. In Version 5.3 kann man beim Hochladen von Fotos ein bestimmtes Album auswählen. Außerdem werden die Neuigkeiten jetzt schneller geladen und die neue Chronik auf dem iPhone schneller geöffnet.

[app 284882215]

 

Ebenfalls aktualisiert wurde Googles Browser Chrome (App Store-Link), der jetzt völlig unspektakulär in Version 23.0.1271.96 vorliegt. Neben einem behobenen Fehler, der einige Zeichen falsch codierte, ist es jetzt endlich möglich, Töne auch im Hintergrund abzuspielen. Das ist besonders praktisch, wenn man ein Video ansieht und nur mal eben kurz in eine andere App wechselt – die Aufnahme wird dann nicht extra angehalten.

[app 535886823]

 

 - 12/14/2012
google_maps

Google veröffentlicht eigene Google-Maps-App fürs iPhone

Alle Benutzer des iOS 6 können aufatmen: Google hat endlich eine eigene Karten-App fürs iPhone veröffentlicht. Mit der Google-Maps-App gibt es eine weitere zuverlässigere Alternative zu Apples iOS-6-Karten.

Mit der Google-Maps-App gibt es jetzt eine offizielle Anwendung von Google. Diese bringt als wichtigste Neuerung die Integration einer Navigationslösung – so dass sich all diejenigen, die mit der Apple-App unzufrieden sind, tatsächlich von der Standard-iOS-6-App verabschieden können. Die Google-Maps-App funktioniert sogar mit dem iOS 5.1, so dass auch all diejenigen, die kein iOS-6-Update durchgeführt haben, jetzt eine kostenlose Navigations-Lösung finden.

[appimg 585027354]

Die Google-Maps-App bietet auch eine Integration von Google Street View sowie Business Photos – Googles Angebot, mit dem sich 360-Grad-Aufnahmen innerhalb von Gebäuden, beispielsweise in Restaurants machen lassen. An vielen Orten gibt es außerdem Verkehrsinformationen sowie Fahrpläne öffentlicher Verkehrsmittel. Interessant ist außerdem, dass Google ein Google Maps SDK fürs iOS veröffentlicht hat, mit dem sich die Google Maps ohne größere Probleme in andere iOS-Apps integrieren lassen. Auch dritte Entwickler haben so die Möglichkeit, das Apple-Kartenmaterial durch das von Google innerhalb ihrer eigenen Apps zu ersetzen.

Die Google-Maps-App ist erhältlich. Bisher handelt es sich nur um eine App fürs iPhone und den iPod touch, eine iPad-Version soll folgen.

[app 585027354]

http://youtu.be/KEz1sSKCpIc

 - 12/13/2012

Teilnahme Fotoaufgabe 49/2012 – Glas auf a.heinhold.de

Auf a.heinhold.de gibt es seit ein paar Wochen eine Fotoaufgabe, die wöchentlich gelöst werden kann. Es gibt keine Preise, es geht einfach um den Spaß am Fotografieren. Nachdem ich mir jetzt schon die letzten immer Mühe gegeben habe, mitzumachen, habe ich diese Woche es endlich geschafft, ein Foto abzugeben.

Hier nun mein Ergebnis zum Thema GLAS:

Canon EOS 1100D (50mm, f/3.5, 1/50 sec, ISO1600)

 - 12/09/2012
freaky_design_responsive

Relaunch + News

Meine Webseite hat ein neues Design bekommen. Auch das Backend wurde immens erneuert.

Durch die Responsive-Gestaltung steht meine neue Website in jeder Auflösung zur Verfügung. Egal ob Tablet, Smartphone oder Laptop.

Das inteligente Responsive Webdesign erkennt jetzt das Gerät des Besuchers und passt sich automatisch an.

Auch inhaltlich habe ich meinen Webauftritt überarbeitet: Unter Leistungen sind zusätzliche Tätigkeiten zu finden. Im Jahre 2013 wird noch ein weiterer Bereich dazu kommen.

Von meinen Arbeiten können Sie sich auf meiner überarbeiteten Referenzseite überzeugen.

Wie auf meiner Facebookseite schon zu erkennen war, hab ich ab und zu interessante News zum Thema Webdesign, Photoshop, Apple und iOS gepostet. Das wird ab jetzt ausgebaut.

Unter News werden ab jetzt immer die besten Neuigkeiten zu diesen Themen erscheinen.

Auch Ihr Feedback über die neue Webseite wird mit Spannung erwartet! Schreiben Sie mir Ihre Kritiken, Anmerkungen und Wünsche.

 - 10/30/2012

Über mich

Freaky Design ist Ihre Webagentur aus Pegnitz.
Ich erstelle schlanke und erweiterbare Weblösungen, die Ihre Umsätze steigern.

Ich berate meine Kunden individuell, damit der neue Webauftritt den gewünschten Erfolg bringt.

Kontakt

Freaky Design
Auf der Hut 2
91257 Pegnitz

+49 (0)160 94821436
david@freaky-design.de